Für sich sorgen: Wald-Sein und Auftanken

Eintauchen in die Natur, ruhen in wohltuender innerer Stille, umspült sein von Baumgeruch…Wald tut gut – das spüren wir intuitiv. Und zahlreiche Untersuchungen belegen es: schon ein kurzer bewusster Spaziergang durch den Wald oder Park sorgt nachweislich für Stressabbau, stärkt die Abwehrkräfte und verhilft zu mehr innerer Widerstandskraft. Wir nutzen Übungen aus dem Shinrin Yoku (Waldbaden), um zu entschleunigen, die Sinne zu schärfen, achtsam zu genießen und wirklich ganzheitlich “einzutauchen”.

Treffpunkt: S-Bhf. Schönholz mit Anja Lindner, Erziehungswissenschaftlerin M.A. und Trainerin für Stressmanagement und Resilienz

Dies ist eine Aktion des Unionhilfswerk.

Aktions-Link:
https://www.unionhilfswerk.de/freiwilliges-engagement/termine/fuer-sich-sorgen-wald-sein-und-auftanken.html