Nachhaltigkeit stärken durch freiwilliges Engagement

Der Paritätische Wohlfahrtsverband Berlin, der Tagesspiegel und die Partner der Gemeinsamen Sache – Berliner Freiwilligentage haben es sich zur Aufgabe gemacht, das freiwillige Engagement in der Stadt sichtbar zu machen und damit ein starkes Zeichen für Vielfalt, Demokratie und Nachhaltigkeit zu setzen. Vom 9.-18. September 2022 machen wir mit vielen sozialen Organisationen, Initiativen, Unternehmen und Hochschulen Gemeinsame Sache: In allen Berliner Bezirken finden zahlreiche Mitmach-Aktionen für freiwilliges Engagement statt.

Berlinerinnen und Berliner bekommen auf diese Weise die Möglichkeit, sich für gemeinnützige Projekte in ihrem Kiez oder in der Stadt zu engagieren und ein neues Miteinander zu erleben. Ob drinnen oder draußen, in der Werkstatt oder im Garten – jede Mitmach-Aktion ist ganz besonders. Die Vielfalt reicht von Aktionen vor Ort über digitale Aktionen bis hin zu Aktionen von zu Hause. Für alle Altersgruppen, Menschen mit Beeinträchtigung, Menschen mit Fluchterfahrung oder Mitarbeitende von Unternehmen finden sich Angebote wie zum Beispiel:

  • Garten- und Aufräumaktionen im Kiez
  • Upcycling-Angebote
  • Spaziergänge zu Gedenkorten
  • Kleider spenden für Menschen in Notlagen
  • Geschenke für einen guten Zweck basteln

 

Schirmherrin der Gemeinsamen Sache – Berliner Freiwilligentage 2022 ist die Regierende Bürgermeisterin von Berlin Franziska Giffey.

 

 

So vielfältig ist das ehrenamtliche Engagement: Eindrücke im Tagesspiegel von den „Gemeinsamen Sache – Berliner Freiwilligentage 2021“: https://www.tagesspiegel.de/themen/gemeinsame-sache-2021/

AKTIONSKARTE

Aktion vor Ort Digitale Aktion Aktion von zu Hause